Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Willkommen auf unser Homepage

18.02.2018

E-Mädchen sind Hamburger Hallenpokalsieger 2018

Unser Team war nicht zu stoppen und gewann alle fünf Endrundenspiele

 

Erst auf den letzten Drücker hatten sich unsere E-Mädchen am letzten Spieltag der Hallenmeisterschaft für die Endrunde qualifiziert. Im Finale war unser Team dann aber gar nicht mehr zu bremsen. Im Auftaktspiel gegen den HSV konnte Silja mit zwei Glanzparaden einen möglichen Rückstand vermeiden. Die bessere Mannschaft aber waren wir und so war es mehr als gerecht, dass Alina zum entscheidenden 1:0 ins HSV-Tor traf. Auch im zweiten Spiel gegen Komet Blankenese stand die Abwehr um Hanna sicher. Wir dominierten das Spiel, ließen aber zunächst einige gute Möglichkeiten aus. So war es schließlich ein Freistoß, den Marie aus etwa 10 Metern in den Winkel drosch, der die Entscheidung brachte. Mit dem nächsten Gegner SC Condor hatten wir noch eine Rechnung offen, denn in der Vorrunde hatten wir gegen die Farmsener knapp und etwas unglücklich 1:0 verloren. Diesmal aber setzten wir die „Raubvögel“ von Anfang an unter Druck und schossen einen 2:0-Sieg heraus.

Spätestens nach diesem Spiel war allen klar, dass wir etwas Großes erreichen könnten. Auch wenn fast die ganze Halle unseren Gegner Eimsbüttel anfeuerte, ließen wir nicht nach. Zoe brach den Bann und erzielte das Siegtor zum 1:0. Im letzten Spiel gegen Altona 93 hätte uns nun schon ein Unentschieden gereicht, um den Pokalsieg feiern zu können. Wir aber wollen weiter siegen und bedrängten vom Anpfiff an das gegnerische Tor. Am Ende stand ein sicherer 4:1-Erfolg. Klar, dass der Jubel nach dem Abpfiff riesengroß war. Und wir Trainer mächtig stolz auf unser Team und unsere Zuschauer, die die Mannschaft so großartig unterstützt hatten.

Wenn es Mädchen gibt, die sich unserem starken Team anschließen wollen, dann sind sie bei uns stets willkommen!!

 

Für die E-Mädchen des SCVM spielten diesmal: Silja – Hanna – Marie, Zoe, Alina, Lea – Greta

 


 

15.02.2018

 

E-Mädchen erreichen Endrunde um den Hamburger Hallenpokal!

Vier Siege in Serie lassen uns am letzten Spieltag an Wellingsbüttel vorbeiziehen.

 

Es war schon klar, dass unsere E-Mädchen in der letzten Spielrunde um die Hamburger Hallenmeisterschaft etwas Besonderes würde leisten müssen, wenn unser Traum vom Einzug ins Finale der Hamburger Hallenpokalmeisterschaft doch noch wahr werden sollte.

Umso erfreulicher ist es, dass wir es tatsächlich noch geschafft haben! Da unser erster Gegner Billstedt-Horn gar nicht erst in die Sporthalle nach Wilhelmsburg gekommen war, bescherte uns schon mal die ersten drei Punkte. Im Spiel gegen den Walddörfer SV benötigten wir zwar etwas Anlaufzeit, aber dann schossen Marie W, Lea und Emilia uns zu einem deutlichen 5:0-Sieg.

Im Duell mit unseren unmittelbaren Verfolgern von FFC Wilhelmsburg waren wie ebenfalls die bessere Mannschaft. Marie und Alina brachten uns 2:0 in Führung, das späte 2:1 änderte nichts mehr am Sieg. Im letzten Duell mit dem Harburger TB hätte wohl schon ein Unentschieden gereicht, doch wer wusste das schon so genau. Deshalb spielten wir auch gegen den HTB weiter auf Sieg und schossen auch hier nach Toren von Alina und Lea einen 2:0-Sieg heraus. Vier Siege brachten uns 12 Punkte – das reichte um den TSC Wellingsbüttel doch noch abzufangen und als letztes der sechs Teams in die Endrunde einzuziehen, die am kommenden Sonnabend, dem 17. Februar um 11 Uhr in der Sporthalle am Ladenbeker Furtweg angepfiffen wird.

Klar, dass wir hoffen, dass alle Spielerinnen unseres Teams sich – auch wenn nicht jeder mitspielen kann – nebst Eltern, Großeltern, Tanten, Onkeln, Cousins und Cousinen auf den Weg nach Bergedorf machen, um uns gegen die Konkurrenten vom HSV, Komet Blankenese, SC Condor, Eimsbütteler TV und Altona 93 möglichst lautstark anzufeuern!

 

 

 

Lina hütete am letzten Spieltag unser Tor und musste nur einmal hinter sich greifen


 

15.02.2018

 

B-Mädchen belegen beim Wintercup Platz 2 und 4!

 

Hamburger Hallenmeister SC Condor gewinnt auch in Fünfhausen

 

Acht Teams sind unserer Einladung gefolgt und haben in der Sporthalle Fünfhausen um den Wintercup 2018 gespielt. Mit etwas Glück haben beide SCVM-Teams das Halbfinale erreicht. Dort unterlag das Team A dem Turnierfavoriten SC Condor, der tags zuvor Hamburger Hallenmeister geworden war, doch Team B besiegte den MTSV olympia Neumünster knapp mit 1:0 und schaffte den Sprung ins Finale. Am Ende reichte es für unsere Mannschaften zu Platz 2 und Platz 4. „Damit kann man im Hinblick auf das Teilnehmerfeld durchaus zufrieden sein“, sagte Anna Hepfer, die am Sonntag das Team A coachte. Zur besten Torhüterin wurde allerdings Zerin gewählt, die in den Spielen des B-Teams viele Torschüsse erfolgreich abwehren konnte.

Klar, dass unsere Mannschaft nun auch auf einen gelungenen Start in die 11er-Feld-Runde hofft.

 

 

Zerin wurde für ihre starke Torwartleistung mit einem Extra-Pokal belohnt.


 

24.01.2018

E-Mädchen mit tollen neuen Trikots

 

Unsere E-Mädchen wurden vom Sport- und Gesundheitszentrum Persystema mit neuen Trikots ausgestattet. Beim Fototermin in den Räumen von Persystema wurden die Trikots präsentiert und kamen super an! Dabei kam auch der Spaß nicht zu kurz, und sogar das eine oder andere Fitnessgerät durfte mal getestet werden ;-)

Abgerundet wurde der Abend bei einem gemeinsamen Essen in einem amerikanischen Schnellrestaurant...

Die Mädels sind nun super ausgestattet und freuen sich auf die nächsten Fußballereignisse, bei denen sie ab sofort im neuen Dress auflaufen können.

 

Vielen Dank an das Team von Persystema für die Unterstützung!

 

 

 

...weitere Fotos in der Fotogalerie der E-Mädchen

Klick hier


 

 07.01.2018

 

Hallenturnier - Spielbericht der 1. E-Mädchen

 

2. Platz beim Hallenturnier in Bergedorf!

Toller Erfolg für die E-Mädchen beim Elstern-Cup des FC Bergedorf 85. Die Mannschaft, die mit vielen unerfahrenen Spielerinnen besetzt war, brauchte 2 Spiele, um sich zu finden. Leider gingen diese Spiele unglücklich mit 0:1 verloren. Danach waren die E-Mädchen nicht mehr zu stoppen und gewannen die nächsten 3 Spiele und errangen ein tollen 2.Platz. Einfach nur super!!! Da war auch Trainerurgestein Poni baff. Die Torschützen waren Emi, Alina und  2 mal Lilja.

Es spielten: Alina, Celine, Emilia, Lea, Lilja, Lina und Tessa

 

 

 


 

23.12.2017

Fußball-Mädchen mit neuen Trainingsanzügen

 

Unsere jüngsten Fußball-Mädels und ihre Trainer und Betreuer freuen sich riesig über ihre neuen Trainingsanzüge, die von der Familie Meyns der OIL-Tankstelle am Kirchenheerweg gesponsert wurden. Ab sofort können die G-, F- und E-Mädchen einheitlich zu Spiel und Training auftreten.

 

Wir sagen vielen Dank!!!

 


 

 23.12.2017

Punktspiel - Spielbericht der 1. B-Mädchen

 

B-Mädchen feiern Staffelmeisterschaft!


Nach einer völlig unnötigen 0:1-Pleite im Spiel bei der TSG Bergedorf fiel unser Team vor dem letzten
Spieltag von Platz 1 auf Rang 2 zurück. Und nachdem Düneburg das Spiel in Lohbrügge mit 2:0 für sich
entschieden hatte, musste im Heimspiel gegen den Tabellenvierten Duvenstedt zumindest ein 4:0-Sieg
her, um die Meisterschale an den Elversweg zu holen.
Eine Viertelstunde lang konnten wir aus unserer Überlegenheit nichts machen, doch dann erzielte Ana das
verdiente 1:0. Ein Eigentor brachte um bald darauf das 2:0 ein. Danach hatte Lea ihren großen Auftritt:
Kaum eingewechselt erhöhte sie im Minutentakt auf 6:0 und machte fast mit dem Pausenpfiff den 7:0-
Halbzeitstand perfekt. Unglaublich! Was sollte nun noch passieren? Für die Zuschauer gab es immerhin
noch vier weitere Treffer zu sehen: Cecile, Lea und Ana (2) erhöhten bis zum Ende auf 11:0 – nicht zu
fassen! Das Lob der Trainer galt aber natürlich der ganzen Mannschaft, die im entscheidenden Spiel
Nervenstärke und Spielfreude zeigte und sicherlich zurecht Staffelmeister geworden ist.
Für den SCVM spielten: Zerin – Lina, Kim, AnnaMaria – Momo, Cecile, Kiana, Caja - Ana, Lea

 

 Erschöpft, aber glücklich: Nicht ohne Stolz präsentieren sich die B-Mädchen mit einer ganz
speziellen Meisterschale! :)


 

27.11.2017

Hurra... unsere Neuen Trikots sind da...

Heute hatten die 1. D-Mädchen die übergabe der Neuen Trikots

mit den Sponsoren von ENGEL & VÖLKERS

Die Sponsoren sind Glücklich eine Mädchen - Fußballmannschaft in den

Vier- und Marschlande zu Unterstützen

 

Jetzt kann das Fußballspielen nur noch Berg auf gehen!

 

Danke, Danke Danke

 

 


18.11.2017

Wir sind immernoch dabei!

B-Mädchen feiern 3:1-Sieg im Oddset-Pokal und ziehen ins Viertelfinale ein

 

Nach dem Schlusspfiff war die Freude bei unseren B-Mädchen groß. Soeben hatten sie überraschend das Viertelfinale im Oddset-Pokal erreicht. Gegner TSV Ahrensburg kam als Tabellendritter der 11er-Staffel 03 mit der Empfehlung eines 12:0-Sieges gegen die SG Altona 93/Sternschanze an den Elversweg, doch bei uns gab es für den ATSV trotzdem nichts zu holen.

Die Partie begann recht ausgeglichen, doch als Cecile einen Stellungsfehler der Ahrensburger Torhüterin nutzte und per Flachschuss aus 20 m zum 1:0 traf, kamen wir immer besser ins Spiel. Zehn Minuten später erhöhte Lea auf 2:0 und als sie in der 33. Minute nach einer Ecke gar das 3:0 erzielte, war die Stimmung auf und neben dem Platz natürlich super. Das änderte sich auch nicht als Ahrensburg kurz vor den Seitenwechsel auf 1:3 verkürzen konnte.

Nach schläfrigem Wiederbeginn fanden wir in die Spur zurück, beschränkten uns aber meist darauf, den Zwei-Tore-Vorsprung zu verteidigen. Weil die Abwehr um Lina und Kim gut stand und Zerin die wenigen klaren Chancen der Gäste zunichte machte, geriet unser Sieg nicht mehr ernsthaft in Gefahr, so dass wir in die Runde der letzten acht Teams einziehen konnten. Damit haben wir das Ziel, das wir uns am Anfang der Saison für den Pokalwettbewerb gesetzt haben, erreicht.

Jetzt werden wir erstmal gespannt abwarten, was die Auslosung der Viertelfinalspiele, die am 16. und 17. Dezember ausgetragen werden sollen, ergibt.

 

Für die B-Mädchen spielten:

Zerin – Lina, Kim – Kiana, Momo, Cecile, Caja – Lea, Vanessa

 

 

Ein Blick sagt mehr als 1000 Worte – nicht nur bei B-Mädchen-Coach Rainer Ponik war die Freude über das Erreichen des Viertelfinales im Hamburger Pokalwettbewerb mächtig groß.


12.11.2017

Pokal - Spielbericht der 1. E-Mädchen

 

3:2 gegen Komet Blankenese 1. E-Mädchen  gewonnen....

 

Fußballkrimi in Blankenese!

 

Über zu wenig Spannung konnten sich die Zuschauer des Pokal-Achtelfinalspiels zwischen Komet Blankenese und unseren E-Mädchen nicht beklagen. Obwohl wir auf Hanna und Zoe verzichten mussten, gingen wir nach Toren von Lea und Marie zweimal in Führung, doch Komet konnte den Rückstand jeweils aufholen. Nach einer torlosen Verlängerung mussten ein Neunmeterschießen über das Weiterkommen entscheiden. Eine Minute vor dem Ende der Verlängerung tauschten wir den Torwart. Für Silja ging Lea zwischen die Pfosten. Sie wurde prompt zur Matchwinnerin, denn zuerst konnte sie zwei Neunmeterschüsse abwehren und dann auch noch den entscheidenden Schuss zum 3:2-Sieg im Blankeneser Tor unterbringen. Klar, dass der Jubel über diesen knappen, aber verdienten Sieg riesengroß war. Für Lilja war es ein gelungener Einstand, denn es war ihr erstes Spiel für unser Team.

Nun sind wir natürlich gespannt, welchen Gegner wir in der Runde der letzten acht Teams zugelost bekommen.

 

Für den SCVM spielten diesmal: Silja – Marie, Lilja, Fritzi – Alina, Lea, Jule - Greta

 

Hurra... wir sind eine Runde weiter...

 


 

 12.11.2017

 Punktspiel - Spielbericht der 1. B-Mädchen

 

2:1 gegen FC Bergedorf 85 1. B-Mädchen  gewonnen....

 

 Schlappe Leistung, knapper Sieg!

 

Nur eine Woche nach dem gut herausgespielten 5:1-Sieg in Düneberg wollte uns im Duell mit Bergedorf 85 nicht viel gelingen. Keiner erreichte Normalform, doch wir hatten das Glück auf unserer Seite, denn in der zweiten Halbzeit gingen wir durch ein Bergedorfer Eigentor trotzdem in Führung. Auch der knappe Vorsprung brachte keine Sicherheit in unsere Aktionen und prompt fingen wir uns zehn Minuten vor Schluss den 1:1-Ausgleich ein. Gut, dass Momo fast in direkten Gegenzug nach einer Ecke von Ceci die passende Antwort gab und den 2:1-Siegtreffer erzielte. So bleiben wir dem VfL Lohbrügge, der aufgrund der mehr ausgetragenen Spiele immer noch Tabellenführer ist, dicht auf den Fersen.

 

Für den SCVM spielten gegen Bergedorf 85:  Zerin – AnnaMaria, Vanessa – Lina, Momo, Ceci, Michelle, Kiana - Lea

 

Momo stürmt in Richtung Bergedorfer Tor – ihr Treffer zum 2:1 brachte uns drei wichtige Punkte ein.


Unsere Mädels D bis F haben mit Volldampf  die Herbst-Saison 2017/2018 abgeschlossen

und jetzt geht es weiter mit der Hallenrunde!

Wir konnten wieder neue Mädels gewinnen in D- Mädchen, E- Mädchen, F- Mädchen und sogar bei den G- Mädchen das bringt uns ganz weit nach vorne im Mädchenbereich.

  Wir haben weiterhin die Möglichkeit Mädchen in allen Teams aufzunehmen!!

Wenn Du also neugierig bist und Lust hast den Sport einmal auszuprobieren, dann komm vorbei!

Wir freuen uns auf Dich!!

 

Du kannst gerne an einem Trainingstag  vorbei kommen und mitmachen.

Unser Trainerteam wurde mit motivierten und engagierten Trainern verstärkt, so dass wir auch in diesem Bereich gut aufgestellt sind.

Alle Teams verfügen über Trainer(in) / Co-Trainer(in) und Betreuer(in)!!


Wir werden zur neuen Saison in allen Altersklassen von F bis D mindestens eine Mannschaft melden.
Ihr seht, eine spannende Saison steht unseren Mädchen bevor!

Wenn Ihr Fragen rund um den Mädchenfussball oder den einzelnen Teams habt, sprecht uns gern an.

Euer Ansprechpartner bei den SCVM Mädchen- und Frauenfussball ist:
 

Rainer Ponik

Mobil: 0176 / 38138584

Mail: rainer.ponik@scvm-frauenfussball.de

 

..........................................................................................................................

 

Unser Sponsor für unsere Webseite:

 

Hier könnte Ihre Werbung stehen....

Sprechen Sie mit uns...

Besucherzaehler